Philosophische Praxis - Dialog auf Augenhöhe

http:www.philosophie-minden.de Logotherapie, Existenzanalyse, philosphische Praxis

Seit 1981 gibt es in Deutschland das Tätigkeitsbild "Philosophische Praxis": Philosophen begleiten hierbei Menschen in privaten und beruflichen Lebensfragen, deren Erkundung oder Klärung gewünscht wird. Hierbei gibt es keine "klaren" Ablaufschemata oder Vorgaben wie manchmal im eher verschulten Business-Coaching oder in der Regel-Psychotherapie (wie: Ziele, Prozessablauf, Erfolgsorientierung, Heilung, Evidenzbasierung etc.). Es gibt in der philosophischen Praxis auch keine "Tools", Verfahren oder Methoden - sofern man den freien Dialog und das einfühlende und kluge Denken nicht als Methode verstehen will. Diese sehr freie Haltung aus der Philosphie lasse ich gerne in meine Begleitung im Coaching einfließen, besonders in die sinnorientierte Beratung oder wenn der Sinn des Lebens das Thema des Coachings ist oder hinter einem "normalen Anliegen" aufscheint. Wenn die verabretete Form der Begegnung nicht "Coaching" oder "Supervision" heißt, sondern philosophischer Dialog, fühlen sich manche Gäste besser aufgehoben. Ich bin kein "richtiger" Philosoph und weiß auch nicht, ob es diesen Begriff als "Beruf" geben sollte,  trotzdem sehe ich mich als einen philosophierenden und zugleich sehr praktisch denkenden Menschen, der mit anderen gerne über deren Fragen, Wünsche, Hoffnungen, Ziele, ... ins Gespräch kommt. In solch einem Gespräch auf Augenhöhe geht es darum, dass ein Klient sich besser versteht und aus eigenen Kräften zu einem geglückten Leben findet. Auch mein Coaching, meine Lehre in Coach-Weiterbildungen, meine Lehrbücher, der Studentenunterricht und die Form von Psychotherapie, die ich praktiziere, fußen eher im Geiste der Philosophie und Freiheit und sollen zu freiem Denken und Diskutieren anregen. Meine philosophische "Heimat" habe ich in der Internationalen Gesellschaft für philosophische Praxis IGPP oder lokal in der Kant-Gesellschaft Minden.

 

Hier eine Rezension zu meinem Buch "Sinnorientiertes Coaching - Existenzphilosophische Aspekte in der Begleitung von Ratsuchenden". Die Buchbesprechung wurde verfasst von Peter Schröder (Pfarrer, Lehr-Supervisor, Lehr-Coach): Buchbesprechung in Sozialnet.

 

Vielleicht lernen wir uns auf einem Vortrag der Kantgesellschaft kennen oder auf einem der Workshops oder Vorträge, die ich in der Region regelmäßig halte, zu Themen wie Freiheit, Sinn, Bewusstheit / Unbewusstheit und Ähnlichem?

 

Einladung zur Diskussion: Das Bewusstsein ist eines der großen Rätsel der Menschheit. Wir wissen immer noch nicht genau, wie unsere subjektive Weltwahrnehmung einzuschätzen ist und wie sie wirklich in unserem Gehirn entsteht. Ebenso rätselhaft ist daher eine Funktion des Bewusstseins, die wir oft "Unbewusstsein" nennen. In Wahrheit ist sie aber auch Bewusstsein und ein integraler Teil unserer subjektiven Weltwahrnehmung. Wir streifen dieses spannende Thema an den Rändern von Psychologie, Philosophie und Neurowissenschaften. In diesem Seminar und Workshop befassen wir uns mit diesen spannenden Fragen. Doch Sie erleben auch in praktischen (freiwilligen!) Übungen, wie Hypnose funktioniert (die Kunst, das sogenannte Unbewusste als Hilfsinstanz zu nutzen) und wie sie angewandt wird. Hier geht es zu diesem Workshop.

 

Sie können auch gerne über mein Sekretariat mit mir Kontakt aufnehmen: office (et) drmigge.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Dr. med. Björn Migge Coaching - Supervision - Hypnose - Ausbildung