Freie Vorträge und Workshops in Minden 

Lehrbuch zur modernen Hypnose von B. Migge

Workshops an der VHS Minden (zuletzt 12/2018):

Einführung in die Hypnose und Hypnotherapie

Vortrag und Demonstrationen für "Laien", Interessierte und auch neugierige Fachleute (Ärzte, Psychologen, Heilpraktiker) an der VHS Minden. ELKI unterstützen: Das Dozentenhonorar geht an den Verein des ELKI im Klinikum. Anmeldung über VHS-Minden.de

 

In diesem Workshop erleben Sie Anwendungsmöglichkeiten der Hypnose im Coaching und in der Psychotherapie sowie Kurzzeit-Therapie. Das Seminar ist praktisch orientiert: Nach kurzen Theorieinputs erleben Sie einzelne "Techniken" oder Elemente der Arbeit mit Hypnose, Trance oder Imagination in Demonstrationen und anschließend (wer mag) in kurzen Partnerübungen oder entspannenden Gruppenhypnosen. Dies sind die Themen: 


- Was ist Hypnose?
- Ein Modell des Geistes: Was ist das Unbewusste?
- Wann wird Hypnose in Coaching oder Therapie genutzt? 
- Vorgespräch
- Einleitungsvarianten (Induktionsmethoden)
- Vertiefungstechniken
- Imaginative Arbeit an Themen, in der Vergangenheit oder der Zukunft.
- Wann wirken Suggestionen (und wann nicht)?
- Verschiedene Hypnosestile und -Konzepte (direkt, indirekt, kreativ, tiefenentspannend, hypno-systemisch, klinisch, esoterisch usw.)
- Warum wirkt Hypnose?
- Ethik, realistische Möglichkeiten der Methode, Grenzen.
- Hypnose ohne Hypnose (z. B. Yager-Therapie)

Dieser Workshop ist für Fachleute und Laien gleichermaßen geeignet, die sich durch persönliches Erleben ein erstes realistisches Bild von der Methode machen möchten. Termine in 2019: Der Workshop wird regelmäßig wiederhholt. Siehe bitte jeweils das VHS-Programmheft.

Hinweis: Das Honorar des Kursleiters kommt zu 100% dem "Eltern-Kind-Zentrum" (ELKI) am "Johannes Wesling Klinikum" zugute. 

Dr. med. Björn Migge ist Mitglied in der Deutschen Gesellschaft für Ärztliche Hypnose und Autogenes Training (DGÄHAT), im Deutschen Verband für Hypnose (DVH) sowie in der Milton-Erickson-Gesellschaft für klinische Hypnose (M.E.G.).

 

16.03.19 (Samstag) - ca. 10 Uhr Uhr:

New Work - Neues Verständnis für Freiheit

Welchen Einfluss hat die globalsierte Digitalisierung auf unsere Arbeitsplätze? Brauchen wir ein neues Verständnis von "Arbeit"?

 

Dies ist ein Vortrag im Rahmen des Coaching-Kongresses des DFC im Viktoria-Hotel Minden. Dort gibt es eine Reihe von Vorträgen für Coaches, Trainer und interessierte Vertreter aus der Wirtschaft oder Politik an der Schnittstelle von Coaching, Philosophie und persönlicher Entwicklung. Eine Anmeldung bei der Geschäftsstelle des DFC ist erforderlich. Die Gebühren und Beiträge des DFC fließen der Dt. Welthungerhilfe zu, die an dem Tag auch anwesend sein wird. Informationen auf der Website des DFC.

 

DWHH unterstützen: Der DFC unterstützt mit der Welthungerhilfe das Projekt SKILL UP, das jungen Menschen in Afrika zu Ausbildungen verhilft, um vor Ort die lokalen Perspektiven junger Menschen zu verbessern. Die von der Fam. Migge ins Leben gerufene "Stiftung Deutscher Coaches" hat für die DWHH bereits ca. 300.000 Euro durch die Hilfe von Coaches des DFC gesammelt. Der Coaching-Convent des DFC erwirtschaftet keinen Gewinn. Die Vortragenden kommen ohne Honorar, um die DWHH zu unterstützen.

 

Dr. Björn Migge studierte soziale Verhaltenswissenschaften, Philosophie, kurze Zeit Physik (Astrophysik) und schließlich Medizin. Er war in Zürich Oberarzt und Universitätsdozent, bevor er sich in Minden in einer Praxis-Klinik niederließ. Diese verließ er 2001 und ist seitdem als Berater, Seminarveranstalter und Fachbuchautor tätig. Er hat zahlreiche Standardlehrbücher zum Thema Coaching verfaßt sowie 2004 den Qualitätsring Coaching (QRC) gegründet sowie 2009 den Deutschen Fachverband Coaching (DFC), zwei einflussreiche Coaching-Verbände. Migge ist Senior Coach des Deutschen Bundesverbandes Coaching (DBVC).

Erscheint vorauss. Winter 2019 - dann bei Amazon schauen

Zuletzt am 08.01.19 Minden - 19.30 bis 21.30 Uhr:

 

Vortrag: Leben im Kosmos?

 

Die sozialen, philosophischen und religiösen Folgen eines Kontaktes mit außerirdischem Leben

 

Die moderne Astrobiologie ist eine Schnittstellenwissenschaft, in der Erkenntnisse aus Astrophysik, Geologie, Biologie, Chemie, Computerwissenschaft, Neuro- u. Geisteswissenschaften u. a. kombiniert werden, um Fragen wie diese zu beantworten: Was macht(e) Leben auf der Erde überhaupt möglich und existieren diese Bedingungen auch anderswo oder zu anderen Zeiten im Kosmos? Mittlerweile kennen wir hunderte Planeten um entfernte Sonnen, auf denen u. U. ähnliche Bedingungen vorliegen. Welche Auswirkungen wird es haben, wenn Leben von außerhalb der Erde entdeckt wird? Wie verändern sich dadurch Wissenschaft, Philosophie, Religion, Politik …?  Nächster Termin mit ähnlichem Inhalt wird hier jeweils veröffentlicht.

Nach dem Vortrag können die ZuhörerInnen spannende Fragen diskutieren, die sich aus dem Vortrag ergeben, etwa: Müssten sich Außerirdische taufen lassen, um erlöst zu werden? Welche Nation soll für die Erdlinge sprechen? Etwa der amerikanische Präsident (wie Hollywood nahelegt)? Was ist überhaupt Leben (lebt auch ein intelligenter, gefühlsfähiger Roboter)? Sollten wir lieber die Erde in Ordnung bringen, statt in den Himmel zu gucken? Dürfen Privatunternehmen ins All starten und den Mond sowie Planeten und Asteroiden "besetzen" und ohne Erlaubnis einer "Erdregierung" mit irdischen Mikroben u. a. verseuchen? Sind wir vorbereitet auf das, was diese Pioniere zu uns zurückbringen? ... Migge studierte Medizin, Philosophie, Sozialpsychologie und Astronomie und ist Autor zahlreicher Lehrbücher zu Coaching, Psychotherapie, Hypnosetherapie u. Ä. Veranstalter des Abends ist die überkonfessionelle Initiative „Liebevoll Leben“ in den Räumen der "Gemeinde mit Herz, Minden". Der Eintritt ist frei. Um eine freiwillige Spende für die Mindener Tafel wird gebeten.

 

(Normalerweise kommen so hundert Personen. Wenn jede/r fünf Euro für die Tafel gibt, wäre das wunderbar.)

 

Termine für Denker und Menschen, die Mitreden möchten:

 

Philosphische Gespräche, Wanderungen, Exkursionen, Workshops finden Sie immer auf dieser Seite der Internationalen Gesellschaft für Philosophische Praxis (IGPP):

 

Vorträge - Diskussionen - Mini-Workshops u. Ä.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Coaching-Ausbildung mit Autor Dr. Björn Migge